Maasdorf Großbahntreffen: Nachbericht

Das Elster-Natoureum Maasdorf im Modell, Quelle: Holger Gatz

Das Elster-Natoureum Maasdorf im Modell, Quelle: Holger Gatz

Auch beim 20. Treffen der Modellbahner in Maasdorf/Bad Liebenwerda in Brandenburg konnten sich die Veranstalter über ein großes Interesse freuen.
Zahlreiche Gartenbahner aus den angrenzenden Bundesländern waren angereist, um auf der sehr gepflegten Freilandanlage ihre Fahrzeuge zu präsentieren.

Zusätzlich hatten sich mehrere Händler mit Modellbahnen und Zubehör angemeldet. So konnten die neuesten Produkte der Großserienhersteller begutachtet und gekauft werden. Es gab weiterhin viele Selbstbauten zu sehen. Im Außenbereich drehte eine 7 1/4-Zoll-Bahn ihre Runden und lud zum Mitfahren ein.

Maasdorf im Fokus: Besuch von rbb Fernsehen

Für Samstagmorgen meldete sich das Regionalfernsehen des rbb an, um über die Veranstaltung zu berichten und die tägliche Wettervorhersage vor Ort auf der Anlage zu drehen.
Das Wetter spielte besonders am Samstag mit. Nicht zu warm, viel Sonne, ab und an bewölkt zeigte sich der Himmel ins Bestform, soweit es die Jahreszeit es zuließ. Der Besucherandrang war den ganzen Tag über beachtenswert. Kurz bevor das Treffen am Sonntag weiterging, gab es noch kurz regnerisches Wetter. Den Tag über blieb es aber trocken, wenn auch bewölkt.
Insgesamt waren die Veranstalter mit der Anzahl der Besucher und der Teilnehmer sehr zufrieden. Die Mischung aus Gartenbahntreffen, kleiner Ausstellung, Verkaufsständen und Imbissbetrieb hatte sich wiederholt bewährt.

Digital- und Analog-Bahnen hatten je einen Kreis. Akkufahrer konnten sich das Gleis selbst wählen. Stündlich wechselten die Züge. Auf dem 320 m langen Rundkursen störten sich die Züge kaum, auch wenn ein schnellerer TEE mit einem langsamen Nebenbahnzug auf einem Gleis lief.

Einige Fahrtagsteilnehmer übernachteten im Gemeinschaftshaus. So ergaben sich am Samstagabend noch interessante Gespräche, die bei einer kleinen improvisierten Nachtfahrt fortgesetzt wurden.

Alles in allem war es wieder ein abwechslungsreiches Wochenende. Die Atmosphäre war wie immer sehr aufgeschlossen und familiär, so dass sich jeder Teilnehmer sofort heimisch fühlte. Das nächste Treffen ist für den Herbst geplant. Weitere Informationen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Leider blieb mir selbst nur wenig Zeit für Fotos, die zudem auch erst am Sonntag gegen Ende der Veranstaltung entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 + sieben =