Nürnberger Spielzeugmesse 2018

Die Nürnberger Spielzeugmesse 2018 bietet wie jedes Jahr viele Neuigkeiten im Modellbahnbereich. Die Modelle der kleineren Spurweiten zeigen, was inzwischen im Modellbahnbereich möglich ist. Zu sehen sind auch in diesem Jahr höchst detailierte Modelle, Antriebsgestänge aus Metall selbst bei den kleinen Spuren, vielfältige digitale Funktionen (DCC) direkt vom Werk in die Wagen eingebaut und vieles mehr.

Frank Buttig auf der Nürnberger Spielzeugmesse 2018 (Quelle MSL-TV)

Frank Buttig (rechts) im Gespräch auf der Nürnberger Spielzeugmesse 2018 (Quelle MSL-TV)

Video-Rundgang auf der Nürnberger Spielzeugmesse 2018 mit dem MSL-TV

Einen informativen Rundgang bietet der Youtube-Kanal vom Modellbahnshop-Lippe-TV. Die professionell gemachten Interviews sind im freundschaftlichen Plauderstil gehalten. Moderator Frank Buttig berichtet schon seit mehreren Jahren von der Messe. Er ist bei den Ausstellern daher gut bekannt. Weiterhin erhält man zwischen den Zeilen oftmals interessante Informationen.

Die Video-Beiträge sind aufgesplittet nach Hersteller, so dass sich jeder die Interviews entsprechend seiner Wünsche auswählen kann:

Außerdem gibt es von MSL-TV viele weitere Videos, die sich z.B. mit Digitalsteuerungen oder Produktvorstellungen informativ und unterhaltend befassen.

 

Zimo hat Konkursverfahren eröffnet

Das wichtigste zuerst:

Nein, Zimo ist laut der Zimo-Website nicht wirklich insolvent.

Zimo zur Insolvenz

Die Stellungnahme der Firma zur gemeldeten Insolvenz lautet:

ZIMO pleite ? Hier die offizielle Stellungname von ZIMO !

Offiziell ja, in Wirklichkeit nicht. Aufgrund eines versehentlich entstandenen Rückstandes bei der Wiener Gebietskrankenkasse, hat diese einen Konkursantrag gestellt, obwohl der betreffende Betrag mittlerweile schon beglichen war. Unter „normalen“ Geschäftspartnern bewirkt eine Zahlung den Stopp aller Maßnahmen zur Eintreibung, bei der Krankenkasse offensichtlich nicht – was aus diesem Vorfall zu lernen ist. Die Sache ist insofern skurril, als  ZIMO gerade 2016 und 2017 die besten Geschäftsjahre aller Zeiten hat (in Bezug auf Umsatz und Gewinn) und auch die Fremdkapitalquote auf den kleinsten Wert seit mindestens 10 Jahren zurückgefahren werden konnte.

Die ZIMO Elektronik GmbH wird jetzt wahrscheinlich für etwa 2 Monate unter Insolvenzverwaltung weiterlaufen  und Anfang 2018 in den Normalmodus zurückkehren. Wir benötigen dabei keinerlei Zahlungserleichterungen oder sonstige Sonderregelungen, sodass es da keine Behinderungen geben dürfte. Kunden und Lieferanten sollten nicht oder nicht all zu sehr davon betroffen sein.

In der Modellbahn-Branche sind ja Pleiten fast der normale Verlauf im Firmenleben. Und wenn man schon keine echte Zahlungsunfähigkeit zustande bringt, dann gelingt es auf andere Art – ZIMO ist eben immer etwas anders und bleibt es.

ZIMO Produkte sind ganz normal lieferbar und auch in Zukunft erhältlich

Quelle: Zimo-Website (in der obersten Menuezeile unter „Sound Design“)

Weiterlesen

Schkeuditz – 15. Großbahntreffen 2017

Wie bereits hier angekündigt, findet das 15. Großbahntreffen in Schkeuditz dieses Jahr vom 23. – 25. Juni statt.

Beispiel aus dem letzten Jahr, Bild: Holger Gatz 2016

Spur 2 Modelle aus dem Vorjahr, Bild: Holger Gatz 2016

Auch in diesem Jahr hat die veranstaltende IG Modellbahn Schkeuditz ein interessantes Programm zusammen getragen.

In den Hallen des historischen Straßenbahndepots und auf dem Außenbereich werden wieder Modellbahner und Modellbauer aus den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands ihre Modelle und Anlagen präsentieren, von einer nostalgischen Spur-0-Blechbahn über eine LEGO-Bahn bis zum hochwertigsten Modellbau ist sehr vieles vertreten.

In den Hallen des historischen Straßenbahndepots und im Außenbereich haben sich viele Austeller und Händler angemeldet.

Schwerpunktthema: 3D-Druck im Modellbau

Das Treffen hat einen Namen bei Freunden des maßstäblichen Modellbaus. In diesem Jahr wird zusätzlich ein Schwerpunkt gelegt auf den 3D-Druck im Modellbau – von der Idee zum fertigen Modell.
Dazu konnte die Firma SHAPEwerk.com aus Leipzig-Lützschena gewonnen werden, die dem Interessierten zur Seite steht. Fertige Modelle sind auf der Anlage der Spur-1-Gruppe des MEV „Friedrich List“ e.V. zu sehen.

Darüber hinaus werden auch wieder Kleinserienhersteller vertreten sein, die schon seit längerem mit dieser Technik arbeiten, in dem sie Urmodelle für den Guß, Kleinteile oder ganze Modelle mittels 3D-Druck fertigen.

Weiterlesen

3D Drucker auf dem Vormarsch

3D Drucker bei Aldi – diese Meldung würde noch hierzulande als Aprilscherz abgetan werden In anderen Teilen der Welt ist das keine Sondermeldung mehr. Am 13. Mai 2017 gibt es 3D Drucker bei Aldi – in Australien!

Wieso ist das auch für Deutschland sehr interesant?

Aldi setzt mit seinen Angeboten Limits für die Konkurrenz, drückt die Preis ganz massiv. So ist der Aldi-Clon ca. 20 % günstiger als der Straßenpreis (!) seines Bruders mit Markennamen. In Australien sammelt der Discounter, der zu Aldi-Süd gehört, seit einem Jahr Erfahrungen mit diesem Produkt.

Es ist daher eine Frage der (kurzen) Zeit, wann Aldi Süd als Vorreiter der beiden Aldi-Unternehmen auch in Deutschland ein entsprechendes Angebot macht.

Mehr dazu im weiteren Text.

Weiterlesen

LGB Sondermodell der SPREEWALD beim DEV vorgestellt

Im Rahmen der diesjährigen Saisoneröffnung des Deutschen Eisenbahn Vereins (DEV) und aus Anlass des 100jährigen Jubiläums der SPREEWALD präsentierte LGB ein Sondermodell dieser DEV-Dampflok verbunden mit einer Scheckübergabe.

Scheckübergabe an den DEV, Bild: Frank Bräutigam 2017

Scheckübergabe an den DEV, Bild: Frank Bräutigam 2017

Wolf-Jobst Siedler stellvertredender Vorsitzender des DEV (rechts im Bild), nimmt den symbolischen Scheck entgegen. Die Spende in Höhe von 5.000 EUR ist Zweckgebunden für die Pflege des Vorbild und soll verwendet werden speziell für die bereits erfolgte Rohrerneuerung.

Schon 1987 hatte Lehmann Groß Bahnen ein Modell der SPREEWALD auf dem Markt gebracht und später in verschiedenen Versionen angeboten. Nun zum 100jährigen Jubiläum des Vorbilds folgt eine Sonderauflage der SPREEWALD, die sichtbar überarbeitet wurde.

Das Sondermodell der SPREEWALD

LGB Sondermodell der DEV Spreewald, Bild: Holger Gatz, 2017

LGB Sondermodell der DEV Spreewald, Bild: Holger Gatz, 2017

Das Dach entspricht mit dem neuen Aufbau nun dem Vorbild, wie es beim DEV rekonstruiert wurde und im Dienst steht. Auffällig sind auch die Seitenfenster. Ihre Position ist nun weiter vorne und damit dem Vorbild näher. Weg gelassen wurden auch die unnötigen Blenden an den Fenstern.

Weiterlesen